Themes – Frei oder Premium?

Ob freie Themes oder Premium Version … es gibt verschiedene Argumente Pro- und Contra. Wir haben hier zu diesem Thema verschiedenen Aspekte gesammelt.

Immer wieder wird die Frage gestellt, ob man ein kostenpflichtiges Premium Theme kaufen muss oder ob man auch ein freies Theme verwenden kann. Beide Optionen haben Vor- und Nachteile.

Welche Vorteile haben freie Themes?

Zunächst mal sind sie kostenlos! Außerdem können Sie bei WordPress ohne viel Aufwand installiert werden. Die Themes aus offiziellen Verzeichnissen erfüllen in jedem Fall die wichtigsten Standards der Programmierung. Ansonsten hätten Sie es gar nicht in das Verzeichnis geschafft. Einen weiteren Vorteil ist, dass Sie häufig schlank und performant sind und im Gegensatz zu den kostenpflichtigen Versionen weniger „Spielereien“ beinhalten. Und die eigentliche Funktion eines Themes, das Design, entspricht in weiten Teilen der kostenpflichtigen Version.

Welche Vorteile haben Premium Themes?

Vorteile von Premium Themes sind u.U. der erweiterte Funktionsumfang und der Support. Bei den Funktionen sollte man sich gut informieren, ob man diese Features wirklich benötigt. Hier ist häufig weniger mehr. Die wenigsten Kunden nutzen die gesamte Funktionsvielfalt eines Premium-Themes. Für den Support kann man sich auch für freie Themes in Foren Unterstützung holen. Ein weiterer Vorteil von Premium Themes besteht darin, dass Updates regelmäßig durchgeführt werden. Damit werden natürlich auch Sicherheitslücken besser geschlossen.

Muss es ein Premium-Theme für die Business Website sein?

Premium Themes sind kostengünstig zu haben und locken Business Kunden mit einem ansprechenden Design, vielen Funktionen und wenig Aufwand. Die Kosten liegen zwischen 30 bis 80 Euro. Für dieses Geld niemand ein eigenes Theme von einem professionellen Webdesigner programmieren lassen. Manche Hersteller erheben eine jährliche Gebühr. Doch auch bei Business Websites kann manchmal auf diese geringen Gebühren verzichtet werden.

Ein eigenes Theme programmieren lassen?h2>
Premium oder freies Theme – für die Kunden bedeutet es, dass viele manchmal tausend Installationen mit dem gleichen Theme im Internet online sind. Natürlich sind die Themes so indivualisiert, dass es sich optisch deutlich von den anderen Webseiten unterscheidet. Diese Standard Themes haben oft eine gute bis sehr gute Qualität. Allerdings haben Sie oft auch viele nicht benötigte Funktionen. Nicht selten sind diese Themes mit unzähligen Funktionen regelrecht vollgestopft. Das führt zu viel Code und unperformanten Seiten. Das ist natürlich schlecht für SEO. Eine Eigenentwicklung eines Themes bietet gerade hier Vorteile. Es gibt keinen unnötigen Code und die Webseite bleibt übersichtlich und schlank. Bei großen Websites empfehlen wir in der Regel ein eigenes Theme zu erstellen.

Resume

Ob Premium Theme, freies Theme oder doch eine Eigenentwicklung. Es bleibt eine individuelle Entscheidung. Die Webseite von SEODur basiert auf der kostenpflichtigen Version ColorMag Pro Version 2.1.9 von ThemeGrill. Alle genutzten Funktionen lassen sich aber auch mit der kostenlosen Version ColorMag realisieren.

Wenn Sie mit gekauften, fertigen Themes arbeiten, sollten Sie in jedem Fall ein Child-Theme verwenden. Hier nehmen Sie Theme Änderungen vor, ohne dass diese bei einem Update verloren gehen.

 

 

 

Datenschutzhinweis für Kommentare: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erkläre ich mich mit der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner personenbezogenen Daten innerhalb von SEODur zum Zweck der Produktinformation oder zum Zweck von Veranstaltungshinweisen  einverstanden. Ich kann mein Einverständnis jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen. Die Datenschutzerklärung finden Sie unter https://seodur.de/datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*